Trockenlegung

Wasserschäden gründlich und schnell beseitigt

Bei Wasserschäden ist es wichtig nicht nur den Schaden zu reparieren und das Oberflächenwasser schnellstmöglich abzusaugen, sondern auch die Feuchtigkeit in Wänden, Decken und Böden rasch zu beseitigen. Vor allem bei schwimmenden Estrichen und Holz- bzw. Dielenböden gelangt Feuchtigkeit und Wasser über Dehnungsfugen und Ritzen unter den Estrich oder in vorhandene Hohlräume. Schlecht getrocknete Wasserschäden können zur Ablösung von Bodenbelegung oder sogar zu Algenbefall und einer gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung führen.

Rasches Handeln, effiziente Leckortung, sowie gezieltes und professionelles Trocknen sind erforderlich. Um den Defekt zu lokalisieren und den zu öffnenden Schadensbereich einzugrenzen, ist eine rasche Feuchtigkeitsmessung mit modernster Technik nötig. Diese muss auch nach der Schadensbehebung in periodischen Abständen mehrmals wiederholt werden.

Unser professionell geschultes Personal trocknet die betroffenen Stellen mit modernster Technik im Oberflächen- bzw. Hohlraumtrocknungsverfahren. Bei der Hohlraumtrocknung wird trockene Luft in den Hohlraum (z.B. Schwimmender-Estrich) eingebracht. Diese reichert sich mit der Feuchtigkeit an und tritt z.b. über die Dehnungsfuge wieder aus. Kondensattrockner entziehen anschließend der Luft die Feuchtigkeit, wobei Wände und Decken gleichzeitig mitgetrocknet werden. Da durch ein spezielles Verfahren über die Dehnungs- oder Kreuzfugen entfeuchtet wird, bleiben Bodenbeläge und Mobiliar unbeschädigt. 

Aktuelles

Auch in Coronazeiten sind wir wie gewohnt für Sie da!

Rund um die Uhr Notdienst:

01/9567104 oder
0699/19567103